Your Thoughts Are Your Password!

Vor einiger Zeit erschien bei Wired ein Artikel über eine Technologie zur Zugangskontrolle, die zu diesem Zweck das Muster der Gehirnströme auswertet. Im Chat mit Herrn Bruysten missverstand ich diese Überschrift. Ich interpretierte sie als: Deine Gedanken sind Dein Passwort! Was ich schreibe und denke ist der Ausweis dessen was ich in ein Netzwerk einbringen kann und innerhalb der kleinen Netze der Blogosspäre auch de facto (fast) täglich einbringe. Bestenfalls nähert sich bloggen dem Stream of Consciousness, der, weil annähernd spontan, kein gefaktes Niveau darstellen kann.

1 Gedanke zu „Your Thoughts Are Your Password!“

Kommentare sind geschlossen.