Google Calendar

Google Calendar ist live und natürlich in Beta. Das Einloggen kann etwas dauern, scheint sich aber zu lohnen. Einträge sind mit einem Click anzulegen. Überhaupt ist mein erster Eindruck (5 Minuten) der konsequent ajaxifizierten Oberfläche: Schnell und logisch. Mal schaun welche Ecken und Kanten sich im Alltag rauskristallisieren.

Nachtrag 1: Die Feiertage klappen noch nicht. Ostern ist erstmal gestrichen.
Nachtrag 2: Chandler ist in Schwierigkeiten.
Eindruck 2: Da stinkt der Yahoo-Kalender nicht gegen an.
Nachtrag 3: Druck erfolgt über pdf. Sehr schön.
Nachtrag 4: Im kleinen Kalendermonat oben links kann man das sichtbare Zeitintervall einfach durch ziehen einstellen.
Nachtrag 5: Sunbird gerade gelöscht.

4 Gedanken zu „Google Calendar“

  1. Ich höre noch wie die Meute aufheulte, als Bill Gates ankündigte, der PC würde im Netz verschwinden und Software und Speicherplatz fänden dort ihr zu Hause. Bieten die Niceguys von Google sowas an werfen alle ihre Hirne über Bord und ihre privaten Daten hinterher. Das sind sehr merkwürdige Wahrnehmungssyteme….

Kommentare sind geschlossen.