David Weinberger Interview, deutsch und englisch

Wenn ich einen Satz auswählen sollte aus dem Interview, dann wäre es der, das das Internet seiner Meinung nach underhyped ist! Gut zu wissen, dass da draussen noch andere Menschen so denken. Meine Rede seit Jahrzehnten: Das ist alles erst der Anfang!

Hier nun also der Link zum englischen Originaltranskript

und der Link zur deutschen Übersetzung.

Sein Exkurs über Metaphern, als Mittel etwas Neues durch Reduktion auf Bekanntes zu verstehen, erinnerte mich an ein altes Posting von mir über Metaphern zur Weltaneignung. Komische Werkzeuge, das.

Nachtrag: Das letzte Wörtchen kam diesmal daher.

Wortlaut des Interviews mit Marissa Mayer

Für alle Googologen, die die Trajektorie des größten Computers mit angeschlossener Geldmaschine berechnen wollen, gibt es also wie versprochen hier das vollständige Interviewtranskript des Elektrischen Reporters (M.S.) mit Marissa Mayer.

Fortgeschrittene Googologen mögen die Exegese am englischen Urtext betreiben.

Den minderen Adepten sei die teutonische Fassung ans Herz gelegt.

[tags]Elektrischer Reporter, Google, Marissa Mayer, AI[/tags]

Elektrischer Reporter mit Podcast Award ausgezeichnet

Der Elektrische Reporter ist gestern – während ich das Marissa Meyer Interview transkribierte und übersetzte – mit dem Podcast Award 2007 ausgezeichnet worden. Warum ich das erwähne? Nu ja. Einerseits weil Mario das definitiv verdient hat, andererseits weil der Wurmforsatz, der immer nach der Werbung kommt ein leichtes Bauchkitzeln verspürt an so einem erfolgreichen Projekt – wenn auch bloss nach der Werbung – beteiligt zu sein.

Marissa Meyer kommt wahrscheinlich dann am 5. Februar (ohne Gewähr). Das gesamte transkribierte Interview mit Marissa Mayer wird hier in deutsch und englisch erscheinen, was auch nötig sein wird, denn ihre Sprechgeschwindigkeit ist diesen technologisch beschleunigten Zeiten ebenbürtig.

Frühe, Reife und Wozu

Die höheren Stadien der menschlichen Entwicklung sind die natürlicheren. Gerade so wie ein Schößling wohl kaum den Wald vertreten kann, so ist die pubertäre Fülle unseres frühen Daseins selten Hinweis auf die kraftvolle Gesamtrichtung der Art, wenngleich diese Fülle – unter Abzug ihrer Lächerlichkeiten – Kerosin für unsere Sternensehnsucht ist. Das was gestern narzistische Uneinsichtigkeit in die Grenzen unserer Existenz war, ist morgen Alltag. NBIC walzt durch alle Lehrbücher der Gefängniswärter unserer Existenz.

Masstab

Politische Entscheidungen müssten heutzutage eigentlich immer ein inhärentes Signum tragen. Das Signum der Erkenntnis, das die technologische Beschleunigung inklusive ihrer destabilisierenden Folgen unvermeidlich ist, und nur eine weitere Beschleunigung Leiden minimiert. Wer lässt sich daran messen?