NEU! NOW!

Siggis letzte Worte




20.Juli 2007

Was haben Facebook und die technologische Singularität gemeinsam?

Beschleunigung, Prä-Singularität, Wirtschaft - 2 Kommentare » 8:32 pm

Geld. Und zwar das Geld von Peter Thiel, der einer der ersten Investoren in Facebook war. Der gleiche Peter Thiel, der “Advisor” des Singularity Instituts ist und sich sehr, sehr explizit über Funktion, Bedeutung und Folgen von künstlicher Intelligenz in unserer nahen Zukunft äußert.

Da interviewen alle Wirtschaftsfachblätter des Planeten Peter Thiel zum Thema Facebook und realisieren nicht, dass sie mit einem der exponiertesten Aktivisten einer technologischen Singularität reden. Mit welchen Scheuklappen muss man an Themen rangehen um das zu übersehen?

Peter Thiel scheint mir ein gutes Beispiel für jemanden zu sein, der von der Warte einer extremen, möglichen Zukunft (technologische Singularität) einen besseren Blick auf die Gewinner der Gegenwart hat als alle bloßen Trendverlängerer, die in Daten (Vergangenheit) wühlen um ein S-Kürvchen aufzuspüren.

Unsere technologische Gegenwart ist mit soviel Potential aufgeladen, dass nur noch Utopien die Spreu vom Weizen trennen können. Wer die Wolke der möglichen Zukünfte nicht ihrer Bestimmung in Utopien zuführen mag, stemmt sich gegen den eigenen Genius, der der Genius der Welt ist.

17.Juli 2007

Funktion von extremem Futurismus

Beschleunigung der Beschleunigung, Futuristik - 8 Kommentare » 8:18 am

Hier und heute die Folien des Vortrags von gestern abend. Ein Vortragstext existiert nicht, aber wer braucht sowas wenn es Video gibt? Irgendjemand von der MDH hat alles aufgenommen und wahrscheinlich wird alles irgendwann gegen mich verwandt. ;-)

Im Vergleich zum 26.Juni ist die Fassung von gestern abend stark aufgebohrt und wird sich auch noch weiter entwickeln, da es sich hierbei um einen Rahmen für den Umgang mit Zukünften handelt. Lauter moving targets. Zukunft wird und muss verhandelt werden.

Man könnte es auch so zusammenfassen: Utopie ist kein Trend!