Monats-Archive: Mai 2006

Google und Gapminder

Google hat sich den schon bei Gapminder phantastischen Datenvisualisationen angenommen und noch phantastischer gemacht. So kann etwas aussehen, wenn man will und kann. Die Daten um Regierungsgüte zu vergleichen sind schon lange vorhanden. Aber von Transparenz kann keine Rede sein. Eurostat ist dagegen ein vielleicht gewolltes Datengrab.

via Google Blogoscoped

Ergänzung: Ebenfalls bei Google erhältlich ist ein Video über eine Präsentation des Gapminderprojekts. Unbedingt empfehlenswert!

Haditha

Ich verstehe ja das die Authentizitätsdebatten um opeltestende Boulevardblogger im Vordergrund unserer (noch) Spassgesellschaft stehen müssen, aber es passieren auch noch andere spassige Sachen. Z.B. entdecken die USA gerade ihr irakisches MyLai-Äquivalent: Haditha. Eine Meldung darüber wurde zwar vor 9 Tagen bei Digg eingereicht, hat es aber seit dem nur auf schlappe 2 Diggs gebracht.… Weiterlesen…

Systemfortschritt

Gedankensplittermelange aus Luhmann, Systemtheorie, Spam, Aufmerksamkeitsökonomie. Ein Fortschritt dieses gesellschaftlichen Systems inklusive seines Wurmfortsatzes Internet wird nicht möglich sein, solange die Technologien nur dazu eingesetzt werden das Aufmerksamkeitsproblem für die agierenden Wettbewerber zu entscheiden, nicht gesellschaftlich zu lösen. Wenn die Technologien nur dazu dienen Werkzeuge in einem Nullsummenspiel der Aufmerksamkeit zu sein, ist jeder Teilnehmer… Weiterlesen…

Weitere Definition von Web 2.0

Jede konsequente Web 2.0-Anwendung muss implizit eine sehr schnelle Schnittstelle zu Anwälten besitzen! Wie man hört, hat O’Reilly den Begriff Web 2.0 zum Trademark angemeldet und schon den ersten Verein abgemahnt. Die Non-Pofit IT-Organisation IT@Cork in Irland. Ich definiere: Web 3.0 Anwendungen sind implizit anwaltsunverträglich! Weiterlesen…

Heilung von Krebs

Es gibt sie. Allerdings muss man dazu eine Maus sein, und in einem Labor der Wake Forest University in North Carolina leben und einer zufällig mutierten Art angehören. Seit 1999 bekommen Angehörige dieser Laborart weder durch implantieren noch injizieren von Tumorzellen verschiedenster Krebssorten keinen Krebs. Soweit man bis heute festgestellt hat, ist die Mutation dominant… Weiterlesen…

Google Notebook, Betrachtungen

So, das sind also nun unsere Gedankensplitter, in einem recht brauchbaren Töölchen versammelt. Was passiert eigentlich wenn jemand diese Gedankensplitter sammeln würde, der gleichzeitig den größten Computer auf diesem Planeten sein Eigen nennt? Nur so rein hypothetisch. 😉 Aus meiner Sicht ist es nur ein Notizbuch das gewisse Vorzüge aufweist. Aus Googles Sicht wird es… Weiterlesen…

Fernresumee des Stanford Singularity Summits

Obwohl fast 2000 Zuhörer am Stanford Singularity Summit teilgenommen haben sollen, ist die Bloglese im Moment noch spärlich. Wie Mike Treder andeutet, sollen Audiomitschnitte, alias im Newspeck: „Podcasts“, sowie Videos irgendwann nächste Woche downloadbar sein. Die Themen der Vorträge boten wohl nichts Neues. Die üblichen Verdächtigen spulten ihre bekannten Thesen ab. Aus den Zusammenfassungen von… Weiterlesen…

Der Begriff der Zukunft

Die Metapher der sich beschleunigenden Verhältnisse auf eine merkantile Beobachtung von Artefakten und Technologien zu reduzieren, heisst den Begriff der Zukunft, der in jedem Fall ein historischer und imaginärer ist, vollends seines utopischen Charakters zu berauben. Damit ist er erledigt. Die Singularität als Konzept und Begriff in ihrer ganzen eschatologischen Dimension, ist eines der Symptome… Weiterlesen…