Monats-Archive: September 2005

Künftig

Ist es human eine unbegreifliche Zukunft vor sich zu haben? Sind die Stürme, durch die Homo Sapiens gegangen ist, Etuden für den Omega Punkt? Weinen Nachgelassene Träume oder sind Tränen funktionale Drüsenreaktionen? Wer und wozu sind wir alle? Nicht ich. Nicht Du. Ein Buch dessen Seiten geblättert werden muss oder sollte? Allein die Illusion von Freiheit reicht uns, umblättern zu wollen. Die Geschichte entrollt sich dennoch. Im Knistern der Kristallisation glänzt der Urknall.

Ray Kurzweil: The Singularity is near (TSIN)

Gerade bei mir eingetroffen: Ray Kurzweil, The Singularity is near, in Insiderkreisen mittlerweile auch als TSIN abgekürzt. Das erste „Fachbuch“ zum Thema technologische Singularität, so man den Begriff Fachbuch auch auf naiv induktionistischen Futurismus ausweiten will. Abgesehen von Damian Brodericks „The Spike“ und Charles Stross „Accelerando“ das erste Buch, das sich bemüht dieses wahrscheinliche Zukunftsszenario… Weiterlesen…

Deutschlandbashing

Deutschland ist im internationalen Vergleich nicht konkurrenzfähig. Das wissen wir alle. Nicht? Darum ist dieses Land auch international Weltmeister im Export. 5,9% Steigerung gegenüber dem gleichen Halbjahr 2004. Diese besondere Art der internationalen Konkurrenzunfähigkeit steigert sich so seit Ende der 90iger. Schrecklich. Wenn das so weiter geht mit den steigenden Löhnen und dem unglaublichen Krankenstand,… Weiterlesen…

New Orleans in Google Maps

Ein kleines bischen obszön ist es schon. Google hat New Orleans in der Post-Katrina-Fassung in Google Maps reingepackt. Schaut man sich das Desaster durch dieses Schlüsseloch an, wird das ungeheure Ausmaß der Katastrophe klar. Wohin man die Karte auch zieht: alles unter Wasser. Und als Dreingabe hier der Link zum Telefon-Interview mit Ray Nagin, dem… Weiterlesen…