Monats-Archive: September 2004

Lichteinfall

Slip sliding die Strasse der Evolution. Der Belag widerscheint in den Augen aller bergauf Reisenden. Niemand kann sich dem Drängen der Reise wiedersetzen. Die Fahrt wird zur Strasse, die Strasse zum Ziel – alles morpht auf den Horizont zu. Händler am Rand zahlen mit verdrängter Sehnsucht und staubiger Niedertracht. Die Reisenden träumen die Strasse an den Händlern vorbei. Wer erwacht, wird Belag.

WiKi zur Nanotechnologie

Seit gestern online: Nano-Wise, ein Wiki zur Nanotechnologie. Initiatoren Mike Treder und Chris Phoenix vom Center for Responsible Nanotechnology. Kommt auf die Wachtlist. Seltsamerweise ist das Foresight Institut beim Einsatz moderner Wissenswerkzeuge immer ein wenig unmodern. Weiterlesen…

Intrikate Reflexion

Nun, da ich mich entblödete das folgende Zitat in wesensfremde Kanäle zu pumpen, darob ein minderes Raunen durch noch wesensfremdere mentale Verdauungstrakte gluckerte, sehe ich mich gezwungen es hier noch einmal zu wiederholen. Natürlich aus dem Zusammenhang gerissen. Der Zusammenhang? Oooooch, tröt flöt: Nur die technologische Singularität und eine auf SL4 laufende Diskussion über die… Weiterlesen…

Eine Stunde Nanoerwägungen

Ich vermute das es seine Gründe hat, das ich kein Fernsehen meinen Strom fressen lasse. Dafür schau ich mir dann lieber ein stundenlanges Fachgesimpel über die Auswirkungen von Nanotechnologie in diesem Interdingsnetz an. SAGE Crossroads will ein Forum für die ethischen, politischen, ökonomischen und sozialen Auswirkungen der Forschungen rund um Altern und Lebensverlängerung sein. Alle… Weiterlesen…

Das Netzwerk der Singularität

Wer eine Vision hat, sollte dafür sorgen nicht alleine zu sein. Ansonsten man Vollpension mit ärztlicher Betreuung erhält. Wenn die Idee der Möglichkeit einer technologischen Singularität Anfang der 90iger noch etwas für mutige SF-Romane war, so gewinnt sie heute langsam an Reputation. Wenn ich mir einige der Namen anschaue die sich in letzter Zeit explizit… Weiterlesen…

Du bist technikgläubig!

Diesen Vorwurf fängt man sich hin und wieder frontal ein, wenn man nicht ständig meditiert, Hamster streichelt oder die Conditio humana menschenunwürdig findet. Was aber, wenn es diesen Geisteszustand und die dazugehörige „Technik“ obendrein nicht gäbe? Was, wenn es einzig eine ständige Verdichtung und Beschleunigung gäbe, die sich aus Evolution, Thermodynamik und Informationstheorie ableiten liesse?… Weiterlesen…

Zeugnis meiner anachronistischen Existenz

Ein Teil meiner siggiesken Existenz richtet sein Auge auf die Maximalutopie der technologischen Singularität, während der andere morgens hin und wieder vollkommen verholzt und jenseits von Hippehoppe oder Teckenocke das Griffbrett bearbeitet. Mal wieder eine kleine Morgenimpro, 28ok und angerauscht. Weiterlesen…

Arbeitsvorschrift

Man kann natürlich dem Rauschen erliegen wie eine Fliege dem Netz. Man kann aber auch die Augen auf einen Punkt des Horizonts richten und jede Regung gegenprüfen und einer feinen Ignoranz anheimgeben die ein Lächeln befeuert aus dem seit je mehr geboren wurde als jeder Illusionsdirektor sich vorstellen kann. Weiterlesen…

Ein Beispiel für die Beschleunigung der Beschleunigung

Obwohl mit Sicherheit nicht aus einer ethischen Entscheidung heraus entstanden, ist die Ankündigung Samsungs 60nm-Strukturen zu produzieren, während Firmen wie AMD und Intel stolz sind bei 90nm angekommen zu sein, ein schönes Beispiel wie Firmen die projizierten Trends mittels riskanter Überholmanöver beschleunigen. Auch wenn die Ausbeute fraglich sein sollte, ist die Ansage gemacht. Dergleichen Trendbeschleunigungen… Weiterlesen…

Das Wesentliche Potential

Jeder ist ein Potential das auf seine je eigene Umlaufbahn geschossen wird. Ob der Fischzug des Erkennens durch die eigene Existenz hindurch gelingt, ist eine Wette die gegen die Entropie gesetzt wird. Die Sehnsucht der Entropie, schneller und schneller Gleichverteilung anzustreben, hat dabei das Unwahrscheinlichste überhaupt hervorgebracht: Bewusstsein. Wenn der Nebel der täglichen Illusionsdirektoren kurz… Weiterlesen…