NEU! NOW!

Siggis letzte Worte




20.Juni 2004

Träume sammeln

Software, Traumarbeit - Comments Off 12:41 pm

Eine seltsame Angewohnheit. Der ich seit über 20 Jahren nachgehe. Es stapeln sich die handgeschriebenen Bücher mit deren Inhalt man sich versucht rückw�rts zu übersetzen. Und irgendwann blickt man auf einen halben Meter totes Stapelholz und denkt: Da muss eine Datenbank her! Ich weiss nicht was andere Hochleistungsträumer nutzen, aber ich bediene mich seit Jahren des äusserst praktischen Programms von Harry Bosma aus Holland. Er nennt es Alchera und es funktioniert einfach nur. Was verdammt viel ist heutzutage. Wenn ich da aus gegebenem Anlass zum Beispiel an den “Service” von Freenet denke.
Wer je mit diesem Nachtgeschäft angefangen hat, weiss eine Datenbank zu schätzen. Traumserien, die Entwicklung der eigenen Symboliken über die Jahre und die Drift der Themen und Tiefen sind anders nicht zu überblicken. Wer 2004 immer noch auf Büttenpapier setzt, versucht nur sich auf eine charmante Weise selbst aus dem Weg zu gehen.
Musste mal gesagt werden, Harry.

16.Juni 2004

Link und Leben

Internet - Comments Off 10:44 pm

Jeder Link ist ein entropischer Gradient. Wobei der Narzismus sich als Erster zu gerieren, sich der Unfähigkeit unterordnen muss originär zu sein. Samt seiner stilistischen Kompensationen.

Negentropische Senken schöpfen aus der Introspektion des Denkens oder Erlebens. Wissenschaft und Abenteuer. Alles andere ist Surrogat, Link oder Marketing.

6.Juni 2004

Ein weites Feld

...was wyrd - Comments Off 9:52 pm

Sich der feinen Ränder der Realität versichern, die das Geringste mit der Vision verbinden, heisst lesen. Lesen im Herz der ungeborenen Wirklichkeiten. Wunden sind nur Heilungen der Zukunft. Verständiges Hinweisen kann Anteil haben an der Beschleunigung der Beschleunigung. Es wyrd schon.