Monats-Archive: Dezember 2003

Erklärung

Strange Internet. Seit gestern erhalte ich dutzende Hits aus dem Fischertechnik-Fanclub-Forum. Scratch my head.
Worin besteht meine wie auch immer geartete Schnittmenge mit intelligenten Geeks? Da muss was sein… Also: Herzlich Willkommen! Fischertechnik war immer visonär.

Worum geht es hier? Um die allgegenwärtige technologische Beschleunigung. Mein Lieblingsthema seit über 15 Jahren. Ich will hier und drüben beim Mehrzweckbeutel versuchen dieses moving target zu verfolgen und die Bedeutung dessen zu entziffern. Redesign der Seiten in Arbeit. Was kommt? Auf jeden Fall eine dezidierte Abteilung zur „technologischen Singularität“ sowie zu allen relevanten technologischen, sich beschleunigenden Unterabteilungen. Stay tuned and pass by often!

Enttäuschung und Schock

Mein Lieblingsmotto hat zwei Pole. Enttäuschung und Schock. Beide Zustände sind als Phasen bei Menschen, die den Verlauf zukünftiger exponentieller Entwicklungen einschätzen zu beobachten. Zuerst Enttäuschung als Folge der Überschätzung, hernach Schock als Folge der Unterschätzung. Beides allerdings keine mentalen Resourcen um die Probleme der Zukunft zu bewältigen. Weiterlesen…

Was wyrd

Mich deucht in den Gehirnen der jungen Generation ist die ständige, exponentielle Veränderung des Zukunftsraumes schon eingepreist. Nur ältere Herrschaften wie unsereiner delektieren sich noch am Wow-Faktor, weisen auf Moores Law hin oder mummeln: „Wo soll das bloss noch alles enden?“ Wer heute 15 oder 20 ist lebt mit der ständigen Revolution. Hat nie etwas… Weiterlesen…

Masstab

Politische Entscheidungen müssten heutzutage eigentlich immer ein inhärentes Signum tragen. Das Signum der Erkenntnis, das die technologische Beschleunigung inklusive ihrer destabilisierenden Folgen unvermeidlich ist, und nur eine weitere Beschleunigung Leiden minimiert. Wer lässt sich daran messen? Weiterlesen…

Paradox

Das physische Erscheinungsbild dieser sich beschleunigenden technoiden Kultur ist so hausbacken wie eh. Autos brummen um die Ecke. Bei ALDI wühlt man im Gemüse. Ein Zug rauscht vorüber. Aber unter dem biederen Kleid morpht es bis die Nähte knacken. Da laufen schon lange Herren eiligen Schrittes bei Rot über die Ampel, die in ihrem aus… Weiterlesen…