Kategorie-Archive: Jam

Right or Wrong

Right or Wrong

It’s more musical to be wrong and go with everybody else’s wrong and make it right from that point … than it is to stay right when everybody else is wrong … just to prove that you know where you are. … That’s actuallly a very arrogant attitude … because in trying to show your knowledge you’re really exhibiting your ignorance … in terms of your musicianship. (Peterson 1989a, Saying Something, Ingrid Monson, 1997, S 169)

Aus dem Leben eines Jazzmusikers

Phil Woods (Altsaxophon) in der Oktoberausgabe von Downbeat über den Alltag eines Jazzmusikers: Jazz zu lehren ist so ähnlich wie Frösche mästen für Schlangen. Ich unterrichte nicht, aber ich erzähle den Kids in Workshops was ich tun würde, wenn ich an einer Uni unterrichten würde. Ich würde sie in einen Bus setzen und die Fenster… Weiterlesen…

Üben ohne Band

Heute erhielt ich die Mail eines E-Gitarristen, der nach über einem Jahr fleissigen Übens endlich mal mit jemandem zusammenspielen will. Was kann man da machen? Zumal wenn man nicht mehr 16 ist, und die Garderobe nicht unbedingt schweres Leder hergibt. Natürlich gibt es hier in Düsseldorf auf der Ronsdorferstrasse oder im Schlachthof die ein oder… Weiterlesen…

Improvisation Nr 4

Der zeitliche Abstand lässt manches milder erscheinen. So ging es mir auch gestern, als ich diese kleine Morgenimprovisation auf meiner Platte fand. Nach einem halben Jahr klingt etwas entweder schlechter oder etwas besser. In diesem Fall schien es mir etwas besser zu klingen. Weitere Aufnahmen und MP3´s zum Download hier. Frohe Weihnachten! Weiterlesen…

Sprezzatura

Es gibt einen Begriff in der Kunst, der die Ausübung derselben seit über 400 Jahren beherrscht: Sprezzatura. Der Begriff beschreibt die Haltung der Renaissancekünstler, die Erschaffung ihrer Werke sehr leicht erscheinen zu lassen. Jeder Vorentwurf wurde geheimgehalten. Michelangelos unvollendete Werke durften selbst Päpste nicht sehen. Zu erfahren, das Beethoven 3 Monate nur für das Tadadada… Weiterlesen…