Kategorie-Archive: Sonstwas

Take it or leave it

Es ist nicht die Begrenztheit der eigenen individuellen Existenz, sondern der Wahn des dauernden Ich-Seins, der dem momentanen Schaffen die Freude diktiert.

Neue Kleider

Heute nacht habe ich mich entschlossen das jetzt zu sehende Template auf die Augen meiner geschätzten Leserschaft loszulassen. Es ist noch nicht ganz fertig wie der aufmerksame Pixelbeobachter an einigen Ecken und Kanten bemerken kann. Für die Archive bin ich noch auf der Suche nach einem Klappdings in Widgetform. Wen interessiert diese komische Wellenlinie mit… Weiterlesen…

Primaten unter sich

Das wirkliche Abenteuer des Denkens hat nichts mit den selbstversichernden Haltungen zu tun, die in Tonfall, Körperhaltung und rethorischen Figuren praktiziert werden damit Untote ihre ersehnte Rolle dem internen Image angleichen können. Diese Imagesucht geht zum Leidwesen weniger Toter meist einher mit einer panischen Machtsucht, die versucht mit opressiven Mikrogesten das Bild von sich selbst… Weiterlesen…

Peter Voss: 5 Jahre bis AGI

In seinem Vortrag auf dem Singularity Summit II hat sich Peter Voss mal wieder festgelegt. Letztes Jahr avisierte er für 2008 eine AI, dieses Jahr vor 800 versammelten Singularity-Afficinados bietet er eine Zeitspanne von 5 bis 10 Jahren an. [audio:peter-voss-5-years.mp3] How far are we from AGI? Well, it´s up on the slides. I guess it´s… Weiterlesen…

Interviewtext Martin Varsavsky beim Elektrischen Reporter – deutsch + englisch

Hier (hier, ja D.? Hier. 😉 ) die Links zu den Interviewtexten des Interviews von Mario mit Martin Varsavsky in deutsch und englisch. Interviewtranskript in Englisch Übersetzung des Interviews in Deutsch Und hier ein wenig Fremdenverkehrswerbung für Spanien. [tags]Interview, Martin Vasavsky, Elektrischer Reporter, Internet[/tags] Weiterlesen…

Internetzgedanken

Das was man sieht ist oft nicht das, was es bedeutet. Das was es bedeutet, ist oft nicht das was intendiert wurde. Das was die Intention befriedigen soll, kann nicht im Internetz abgebildet werden. Deswegen gibt es Kabel. Das was gesucht wird, ist oft nicht das, was gefunden wird. Das was gefunden wird, ist oft… Weiterlesen…

Becker-Schückens-Friebe-Lobo im ZAKK (keine Combo)

Nächsten Dienstag (24.) wird die 4. Folge des elektrischen Reporters hier in Düsseldorf auf einem Podium im ZAKK nachgespielt. Siggi B. (Ich), Holm Friebe, Sascha Lobo und Rainald Schückens werden sich anlässlich des Themas NETZ 2.0 – BLOG, ARBEIT & KULTUR Vom Sinn und Unsinn des veröffentlichten Lebens. in den gefärbten und ungefärbten Haaren liegen.… Weiterlesen…