Der kurze Film zum langen Buch vom Kurzweil

Ich hatte gestern nur so dahingegrummelt das Herr Kurzweil sich bemüßigt fühlt, sich in 2008 mit der Thematik technologische Singularität cineastisch zu verewigen. Dazu noch einige Anmerkungen.

Erstaunlich ist das genau wie im Buch „The Singularity is Near“ niemand der wirklich relevanten Denker (Vinge, Yudkowsky, Goertzel etc) zum Thema im Film vorkommt. Im Buch zum Beispiel erscheint Yudkowsky in einem Fussnötchen, obwohl die meines Erachtens relevantesten Texte schon damals von ihm stammten. Anthony Robbins, der Hochdampfplauderer und Coach der Reichen und Mächtigen (Clinton etc) darf sich allerdings zum Thema äussern. Entweder das ist ideenpolitisches Kalkül oder Strategie, die Person Kurzweil in der Thematik nicht zwischen zu viel anderen wirklichen Experten untergehen zu lassen.

Mir scheint, das Kurzweil alle Symptome für das demonstriert, was weit vor einer hypothetischen Singularität klaftertiefe, säugetierische Gräben zwischen den Komparsen auf Terra aufreissen wird. In ihrem Drang das Ich-Ich-Ich-Drama auf größtmöglicher Bühne zu spielen (auch Egoismus genannt) werden viele Akteure jede sich bietende technologische Möglichkeit ergreifen um ihre persönliche Utopie zur Dystopie für den Rest der Menschheit werden zu lassen. Ich möchte dringend vom Gegenteil überzeugt werden.

BMW ist draussen!

Translation for english readers here –>

Folkloristische Chronologie der Ereignisse hier –>

Technische Chronologie der Ereignisse hier –>

BMW ist seit heute morgen nicht mehr im Index von Google! Seit Monaten ist es in einschlägigen SEO-Foren bekannt, das BMW.de mit Doorway-pages gespickt ist und jeder der ein Spamformular ausfüllen kann, hat BMW bestimmt schon einmal gemeldet, aber nichts geschah von Seiten Googles. Letzte Tage nun kam mir in den Sinn vielleicht mal Philipp Lenssen zu fragen ob ihm diese olle Kamelle bekannt sei, woraufhin er einen Eintrag auf Google Blogoscoped gemacht hat. Und endlich kam was ins Rollen. Matt Cutts meldete sich und machte Andeutungen deren Ergebnis wir nun bewundern können. Endlich einmal ist ein großes Unternehmen in den Genuß der Folgen gekommen, die kleinere Sünder wider die Googlerichtlinien sehr schnell und erbarmungslos trifft.

Darpa Grand Challenge Status

Es sieht schockierend schlecht für alle Romantiker der Landstrasse aus. Damit hätte ich nicht gerechnet. Nächstes oder übernächstes Jahr, klar. Aber jetzt schon?! Zur Zeit liegt das Red Team nach ca 4 Stunden bei Kilometer 84. Wenn das so weiter geht könnten die 2 Millionen schon dieses Jahr vergeben werden. In 6 Stunden wissen wir einiges mehr über das Zukunftspotential vieler Berufe.

Wie lautete mein Mantra noch?

Die nahe Zukunft von exponentiellen Prozessen wird überschätzt, die ferne unterschätzt

Im konkreten Fall dieser Technologie stellt sich die Frage, ob wir gerade die nahe oder die ferne Zukunft erleben.

Keynes hat Geburtstag

John Maynard Keynes wurde heute vor 8803 44560 Tagen am 5. Juni 1883 in Cambridge geboren. Ein Zitat, das verdammt an die Gegenwart erinnert:

… Die existierende Theorie der Arbeitslosigkeit ist Nonsense. In einer Depression gibt es keinen Lohn der niedrig genug wäre um Arbeitslosigkeit zu verhindern. Dementsprechend ist es bösartig, die Arbeitslosen für ihre Notlage zu beschuldigen.

Fordern und fördern. Der Export boomt. Profitable Firmen werden von Private- Equity- Unternehmen ausgeschlachtet, und auf der anderen Seite wird der stagnierende Binnenkonsum beklagt. Geschichte wiederholt sich nicht? Solange ungezügelte Gier global agieren kann, wiederholen sich Dichotomien, deren dramatischen Niederschlag wir in Werken der Literatur geniessen, aber bitte nicht in unser Leben explodieren lassen möchten. Keynes wird sein Revival noch bekommen.