Monats-Archive: August 2005

In welcher Zeit wir leben

Hin und wieder ist ein unverstandenes Mosaik aus Bildern, die man willentlich vor sich hinstellt, aussagekräftiger als jede schlüssige Rede die sich versucht selbst zu überzeugen. Ein wilder Wechsel aus Ideen und Dingen, die Primatenhänden und -hirnen entspringen, um in einem stillen Moment zu kondensieren, der etwas in uns träufelt, das auf uns warten wird.

Dinge stehen auf. 13Mb avi
Emotionen

Sowohl physische als auch virtuelle Artefakte beschreiten schon lange einen Weg, der durch uns und über uns hinaus führt. Der Schauder der mich beim Replay des Aufstehens dieses Klotzes erfasst, ist die Erkenntnis das sich mehr erhoben hat, als nur ein Haufen gesteuertes Metall.

Explosionen die niemanden interessieren

Die Fakten: Am 17. August explodieren zwischen 10:30 und 11:30 circa 350 kleinere Bomben (nach anderen Quellen ca. 500), mit 2 Toten und über 150 Verletzten. Die Bomben waren so gebaut das sie bewußt keinen allzu großen Schaden anrichten konnten, also nur zur Warnung dienten. In den westlichen Medien hat dieses Ereignis auch 4 Tage… Weiterlesen…

Die Glasdecke der Gerontologie

Jason Pontin, der Herausgeber der Technology Review des MIT hat anscheinend mächtig die Nase voll vom Schweigen der Gerontologen zu den theoretischen Konzepten von Aubrey de Grey. Im Februar wurden Aubrey de Grey und sein Werk in einem längeren Artikel in der Technology Review vorgestellt, der trotz seiner negativen, unsachlichen Untertöne zu einem der meistgelesenen… Weiterlesen…